Auffüller mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers. Sie hat die außergewöhnliche Fähigkeit, große Mengen an Wasser zu binden. Mit zunehmendem Alter nimmt ihre Menge jedoch ab, was zu einem Verlust an Elastizität und Festigkeit der Haut, zu Falten, zum Verlust von Gewebevolumen und zu Augenringen führt. Haluronsäure-Filler werden nicht nur von Frauen, sondern auch von Männern ab 35 Jahren bevorzugt, wenn kleinere Hautunregelmäßigkeiten deutlicher sichtbar werden. Das Verfahren ist jedoch nicht an ein bestimmtes Alter gebunden und wird häufig auch von jüngeren Altersgruppen in Anspruch genommen, insbesondere zur Glättung von Aknenarben, zur Beseitigung eines kleinen Nasenhöckers oder eines vorstehenden Kinns oder zur Formung der Lippen.

An welchen Stellen kann man Hyaluronsäure verwenden?
Hyaluronsäure-Filler eignen sich hervorragend zur Glättung und Auffüllung von Falten im gesamten Gesicht, zur Betonung der Gesichtskonturen, zur Anhebung hängender Mundwinkel, zur Glättung von Nasolabialfalten, zur Verjüngung von Dekolleté und Hals, zur Modellierung und Vergrößerung der Lippen sowie zur Verjüngung der Hände.

Wie wird der Hyaluronsäure-Filler durchgeführt?
Bei Dermarevolt empfehlen wir unseren Kunden immer, zunächst ein Beratungsgespräch mit einem Arzt zu führen, der sich auf Ihre Gesichtszüge und Ihren Hautzustand konzentriert und Ihnen dann das Produkt vorschlägt, das Sie für die bestmögliche Wirkung anwenden sollten. Das Beratungsgespräch ist auch eine gute Gelegenheit, um Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten.

Die Anwendung von Hyaluronsäure selbst ist ein relativ schmerzfreies Verfahren. Der zu behandelnde Bereich wird lokal mit einer Betäubungscreme betäubt, die lange genug einwirkt, um die Behandlung für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Haut wird gründlich gereinigt und desinfiziert, dann wird der Füller selbst mit sehr feinen Nadeln eingebracht.

Wir empfehlen, das Verfahren nach etwa 3 bis 12 Monaten zu wiederholen, je nach individueller Absorption.

Die ersten Stunden nach der Befüllung sind wichtig
Da es sich bei der Hyaluronsäureauffüllung um einen nicht-invasiven Eingriff handelt, dauert die Genesung nicht lange. Allerdings sollten Sie sich in den ersten 2 Stunden nicht bücken und übermäßige körperliche Aktivitäten vermeiden. Der Arzt wird Sie nach dem Eingriff gründlich aufklären und Ihnen Kosmetika empfehlen, um die Symptome nach der Anwendung zu lindern. In extremen Fällen kann es zu leichten Blutergüssen kommen, die innerhalb weniger Stunden abklingen.

Dermarevolta steht zu Ihren Diensten.

VEREINBAREN SIE NOCH HEUTE EINEN TERMIN

Top